Freitag, Januar 20, 2006

Kontaktlinsenlose Irrfahrten durch die Nacht

Irgendwie war der ganze Tag ... für die Katz.
Nach der Schule nach Hause, essen und dann mit Muttern und drei ungeplanten Leuten mehr nach Coesfeld, Anpass-Kontaktlinsen (vorbestellt und abholbereit) abholen. Endlich.
Endlich keinen Nieselregen auf der Brille, keine Angst um die Brille beim Sport, keine Druckstellen auf der Nase ... Pustekuchen.
Den $§/&(/&( (bitte Schimpfwort nach Wahl einsetzen) beim Optiker hat das mit den Linsen zu lange gedauert (10 Tage ... es ist nun mal nicht einfach, einen Tag zu finden wo Mutter und Tochter beide 2 Stunden Zeit haben) und sie wieder zurück geschickt. Tolle Information, die man nach fast 40 Minuten warten erhält... Jetzt wollen die beim Optiker neue Anpasslinsen bestellen, aber zuvor werde ich noch mal ein Angebot bei der Konkurrenz einholen, so viel Kurverreih, wie wir bis jetzt wegen meinen Kontaktlinsen bei dem Laden hatten ist einfach ...*grml*
Das war's aber noch nicht: Die Vogelschaukeln, die es seit jeher und immer dort gibt und die ich unbedingt brauchte ... waren selbstverständlich ausverkauft. Ich musste dann andere, doppelt so teure nehmen.
ABER wenigstens etwas gutes hatte das ganze Tohuwabohu: Ich habe meine Traumkette (die dunkelrote *schwärm*, vor der ich jedesmal am Schaufenster stehe und sie begutachte) für 50€ (!!!) unterm Normalpreis gekauft. Was habe ich mich gefreut, hat sie doch schon seit über einem Jahr auf mich gewartet.
Zu Hause angkommen (hatte ich schon erwähnt, dass ich todmüde war?) wurde ich auch schon wieder beauftragt in einer Stunde meine jüngere Schwester mit ihrer Freundin wegzufahren.
Das schöne war, dass jede gedacht hat, die andere kenne den Weg. "Weißt du, wo wir hin müssen?" "Ich dachte, du wüsstest das!"
"Öhm ... ja .... fahr mal hier lang. Bieg' da einfach mal rechts ab..."
Toll, so etwas mag ich ja überhaupt nicht. Frisst nur Sprit und Nerven.
Irgendwann haben wir dann auch den Weg gefunden ("Ich glaube .... wir hätten da abbiegen müssen." "Wo genau?" "Ja da hinten.").
Und jetzt? Ich fall gleich ins Bett.
Ich wollte eigentlich schon mit der Vergesellschaftung der Terrorgeier mit dem Terrorgeier in spe anfangen, aber das ist jetzt auch zu spät geworden.
Ausserdem haben wir ja noch 5 Gäste im Moment zu beherbergen und da muss ich mich ja noch ein bisschen drum kümmern. Zumindest um die beiden Kleinsten.

Wer es bis hier hin geschafft hat mit dem Lesen, der bekommt was *keksehinstell*.

Gute Nacht,

die müde Pandorra

1 Kommentar:

Mort hat gesagt…

*Kau* *schmatz*
Mann bin ich gut. Und vor allem so gut dran. Keine kleinen Geschwister, keinen Führerschein, kein Stress. Nur eine Psycho-Katze und sonderbare Freunde hab ich ;).