Dienstag, März 13, 2007

Drehorgel und Gewummer

Der letzte Freitag war musikalisch mehr als durchwachsen.

Am frühen Abend gab's ein Dankeschön-Essen für die, die beim Blutsaugen helfen. Ja, sowas mache ich freiwillig. Nach dem leckeren Essen (Es gab auch Broccoli-Suppe!) gibt ein Entertainer stets sein Bestes. Vor zwei Jahren, war es ein pensionierter Arzt, der mit seiner Bauchredner-Puppe Witze über Rheumacreme, Altersflecken und Hornbrille gemacht hat. Da die Witze dem herrschenden Altersdurchschnitt gemäß waren, gefiel es den alten Säcken auch.
Letztes Jahr (da war ich in Köln mit meinem Reli-Kurs Kirchen gucken und abends saufen) gab's 'nen Zauberer, der sie vorher schon so zugeschüttet hatte, dass keiner seiner Tricks funktionierte.
Dieses Jahr stattete uns der Ex-Bürgermeister Raesfelds seinen Besuch ab und hat bei der Gelegenhheit doch mal seine Drehorgel (ohne Affen) mitgebracht. Dazu noch diverse Heimat- und Schunkellieder. Wuah! Ja, ich war der Spielverderber, der sich zu schunkeln geweigert hat. Im Gegensatz zu meiner kleiner Schwester konnte ich keine zehn Weißweinschorlen trinken, ich musste später noch Auto fahren. Iiiirgendwann hat er auch mal zu Ende georgelt (endlich) und ich konnte nach Hause, schminken, Haare machen, umziehen innerhalb von verhältnismäßig kurzer Zeit und dann ab ins Auto nach Münster. Auf der Best of Both Worlds-Party war die Musik doch weitaus angenehmer. Begrüßt wurde ich mit dem "Destillat", was gibt's schöneres?
Der Türsteher wollte ausnahmensweise meinen Perso nicht sehen (ach, sehe ich doch nicht aus wie17? ). Den mag ich nicht, ich seh nicht aus wie 17 *brummel*.
Weiter ging's dann unter anderem mit "Military Fashion Show" *zupattiwink*, "Einheitsschritt" *zupattiwink* und Kiew (bäh!) *zupattiwink*.
Gegangen wurde ich, als das Licht war. Halb sieben war ich zu Hause, bis viertel nach sieben wurd noch gelesen und um viertel nach elf musste ich Übersetzer spielen. Aber nicht viel. Leider.
"B'jour!" (genuschelt)
"Il ne le sait pas." (grinsend)
"Er möchte wissen, ob du noch das Verdeck hast und ob du es verkaufst." (genuschelt)
"Au revoir." (fast schon wach)

So, das war's für jetzte.
Im nächsten Post wird's bunt: Pandorra war im Zoo!

Ciao

1 Kommentar:

Mort hat gesagt…

Weiter ging's dann unter anderem mit "Military Fashion Show" *zupattiwink*, "Einheitsschritt" *zupattiwink* und Kiew (bäh!) *zupattiwink*.

*Zurückwink*
Bei meinem letzten kleinen Partytrip quälte ich mich mit eher Altertümlichen. Wenigstens lief zwischendurch mal Samsas Traum (Fötus wie du) und Disturbed. Hmpf.

Und Pandorra im Zoo. Freude! Ich bin gespannt :).